Vielen Dank für alles, Mareike!

676

Für viele waren Mareike Koehler und ihr Vater Friedel Schwardtmann das Herz und die Seele unseres Vereins. Der ehemalige erste Vorsitzende Friedel Schwardtmann, ein bekanntes Urgestein des IPZV Nord, hat dem Verein mit seinen Ideen und Engagement maßgeblich zu seiner aktuellen Größe von fast 3000 Mitgliedern verholfen.

1978 geboren und aufgewachsen in Brackel, trat seine Tochter Mareike 1994 mit 16 in den Verein ein, damals als einfaches Mitglied und Reiterin. Nach Abschluß ihrer Ausbildung zur Moderatorin war Mareike in der Geschäftsstelle des IPZV Nords tätig, was eine Vielzahl von Tätigkeiten hinter den Kulissen des stetig wachsenden Vereins bedeutete.

Sandra Cohrs, die seit 2012 mit ihr in der Geschäftsstelle arbeitet, erinnert sich:“Mareike hat eigentlich alles gemacht: Buchhaltung, Unterstützung der Ressorts, die Veranstaltungen inclusive der freiwilligen Helfer organisiert, das juristische Regelwerk hinter den Kulissen des Vereins auf dem neuesten Stand gehalten. Im Grunde war sie die Bibliothek des Vereins, das Herz und der Kopf. Sie war immer freundlich und hatte für jeden ein gutes Wort.“

Bekannt ist sie vielen sicherlich als professionelle Sprecherin auf den Turnieren des Nordens. Sie hat nun nach über 20 Jahren Vereinsarbeit entschieden, sich neuen Aufgaben zuzuwenden und wir vom IPZV Nord wünschen ihr alles Gute für ihren Weg.

Mareikes Aufgaben werden von nun an personell auf mehrere Mitarbeitende verteilt:Das ist wie bisher Sandra Cohrs für die Geschäftsstelle, nun zusätzlich unterstützt von Gesche Goede, die auch Organisation und Buchhaltung übernimmt, Stephanie Klose ist wie bisher für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.