Altweibersommerritt – unser Abenteuer

449

 

Für den Altweibersommer ist unser geplanter Abritt am 2.7.22 eigentlich zu früh. Aber der Begriff lässt ja Gedankenspielräume.

Wir zwei Cousinen (Mitte 50) waren schon als Kinder so richtige Ponymädels. Als nun das geplante Sabbatical in Peru wegen Corona in Frage gestellt werden musste, benötigten wir einen Plan B. So lebte unser Kindersommertraum des Wanderreitens wieder auf. Die Idee gefiel uns irgendwann zwischen Spinnerei und Realität so gut, dass wir den Gedanken weiterverfolgten, und die Wanderei in Peru glatt sausen ließen. Erst dachten wir daran, die innerdeutsche Grenze entlangzureiten. Wesentlich reizvoller erschien uns dann aber die Idee des „Sich-treiben-lassens“. Und nun soll es losgehen, und zwar starten wir vom heimischen Hof in Manhagen/Ostholstein an der Ostsee – auch symbolisch…einfach mal alles hinter sich zu lassen. Unser vierbeiniges Team besteht aus zwei Reitpferden, einem Packpferd und einem Hund.

Unserer Unabhängigkeit zuliebe haben wir uns gegen einen Begleitross entschieden.

So sollen die ersten Etappen westlich der A1 bis ca. Reinfeld führen, dann die A1 queren und grob Richtung Elbüberquerung/Bleckede verlaufen. Von dort aus geht es in die Nordheide, wo wir hoffentlich Ende Juni ankommen werden. Da hat uns schon Jenny Cohrs ein Quartier angeboten, wo wir 2-3- Nächte bleiben, und sehen wollen, wie es weitergeht. Denn unser Plan ist der, keinen festen Plan zu haben. Wir wollen gucken, was kommt, uns weiterreichen lassen, gerne Etappen mit netten Leuten zusammen weiterreiten…und viele Tips für Wege, Unterkünfte und Ziele bekommen. Unsere Etappen sollen nicht zu lang sein (je nach Gelände 15-25 km), da es nicht um Kilometerfressen, sondern um das Erlebnis an sich geht. Wir möchten Menschen und Höfe kennenlernen und freuen uns auf vielseitige Begegnungen.

Wer Lust hat, uns Quartier zu bieten, kann mit Hilfe in Haus und Hof rechnen.

Habt ihr Ideen für schöne Reitrouten und nette Unterkünfte, die ihr uns mitteilen möchtet?

Oder wollt ihr uns ein Stück begleiten ?

Dann nehmt gerne über Garnet Wiebe Kontakt zu uns auf, Tel. 0173/2064997.

 

 

 

Garnet Wiebe und Carola Müller-Menzel                                         Manhagen, Mai 2022