Heisser Samstag: NORD-Erfolge in T2 und Passrennen

293
www.krijn.de

Der heisseste Tag der DIM begann schnell: In den Passrennen konnte fast jeder Reiter seine Zeiten aus den ersten beiden Läufen an diesem Morgen im dritten und vierten Lauf verbessern – der Sieger über beide Rennen, Markus Albrecht-Schoch mit Kongur und Snilld ist jedoch ein Schweizer. Deutscher Meister über die WM Disziplin 250m wurde somit mit 22,60 sec Alexander Fedorov, und unserer Juniorin Lisa Ortuno Stühring gelang es, mit ihrer Stute Elja und einer sensationell guten Zeit von 23,16 sec dritte in der deutschen Wertung, vierte insgesamt und Siegerin bei den Young Riders zu werden! Ein toller Erfolg für den IPZV Nord Jugendleistungskader.

Ungeachtet der mittlerweile 32 Grad Außentemperatur bot das Starterfeld in der darauf folgenden T2 viele wunderschöne Ritte, die von den Zuschauern mit häufigem Szenenapplaus begleitet wurden. Mit einem fulminanten Ritt setzte sich zunächst Susanne Birgisson mit Krona von der Hartmühle mit 8,43 an die Spitze, und die Spannung steigerte sich zunehmend, erwarteten doch alle den Ritt des als letzten startenden Deutschen Meisters vom letzten Jahr und Publikumsliebling Spuni vom Heesberg. In schöner Selbsthaltung und mit viel Ausstrahlung absolvierten Spuni und Daniel zu den rockigen Klängen von „Eye of the Tiger“ ihr Programm und wurden vom Richterteam mit der Endnote 8,73 belohnt – klare Führung mit 4 x 9.0 für das Zügelüberstreichen!

Auch für Josje Bahl und Josefin Thorgeirsson mit ihren schönen Hengsten lief es bestens: Wir sehen sie mit 7,80 und 7,77 im A-Finale wieder! Auf Platz 9 und im B-Finale mit 7,43 liegt Lena Maxheimer mit Rökurrö frá Strandarhöfdi.  Helen Klaas mit Kolgrimur vom Neddernhof verpasste das B-Finale nur knapp und liegt auf Platz 11.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit Euch über Eure grossartigen Erfolge!