Gelungener Qualitag auf Kranichtal

241

Am 01.Mai durfte unter strengen Hygiene Auflagen unser Quali-Tag auf Kranichtal stattfinden. Dies konnte jedoch die Prüfungsreiter nicht abschrecken: Mit 39 Teilnehmern war die Veranstaltung ausgebucht!

Ein starkes Helfer-Team hatte den Hof perfekt vorbereitet. Maik Wehlast und Christian Gies hatten sich kräftig ins Zeug gelegt, um Ovalbahn, Abreitplatz und Paddock-Gelände optimal vorzubereiten. So strahlte unser Hof am Prüfungstag mit der Sonne um die Wette.

Der Ablauf des Tages verlief aufgrund unseres tollen Helferteams reibungslos! Unsere neue Gesellin Lena Hermes hatte den Abreitsplatz gut im Griff und stand durch ihre hervorragende Übersicht auch permanent als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Christian Gies und unsere Schulpraktikantin Zara Music sorgten als Paddock-Platz Ordner für hygienekonforme Abläufe bei der An- und Abreise. Anna Siebertz und unsere langjährige Reitschülerin Lena Westphal kümmerten sich um Tor- und Bahndienst.

Gesche Goede, unsere turniererfahrene Sprecherin hatte einen Live-Stream zur Meldestelle organisiert, so dass es einen Live-Ticker für die Noten gab.

Großes Lob auch an die Meldestelle (Anne Berelsmann): Der Zeitplan war perfekt! Alle Prüfungen konnten auf die Minute genau starten, das gibt es wirklich selten.

Unser Dank geht an dieser Stelle auch an Daniel C. Schulz vom Team Heesberg, der die Musikanlage zur Verfügung gestellt hat. Und nicht zuletzt an unsere Einsteller, die das Hygiene-Konzept mitgetragen haben. Nur so war es überhaupt möglich diese Veranstaltung in Corona-Zeiten stattfinden zu lassen.

In den Prüfungen durften sich die Richter Gerd Flender und Sarah Kuhls über einige sehr schöne Pferd-Reiter-Kombinationen freuen:

Die V2 gewann Sophie Michaelis mit Vikivaki frá Pétursbergi mit 6,25 und beeindrukte dabei durch ihren durchgängig feinen Reitstil. Die zweitplatzierte Liz Hammer mit dem Vereinsmeister Bjalli vom Kranichtal konnte mit 6.0 ihre DJIM-Qualifikation für dieses Jahr bestätigen.

In der V4 gewann mit großem Abstand Lina Fehlandt mit Fina-Freya vom Kranichtal, einer erst 5-jährige Merkurtochter. Lina und Fina-Freya zeigten einen sehr harmonischen Ritt voller Lauffreude und Elastizität.

In der F2 konnte sich Nina Aue, Leiterin des Islandpferdehof Schloßberg in Zachow gleich Platz 1 mit Huginn vom Schloßberg (tolle Rennpass-Darbietung!) sowie Platz 2 mit Aegir frá Raudalaek sichern.
Die Spitzeplätze in der T3 lagen dicht beieinander, 1. Platz ging an Nina Aue, den 2 Platz teilten sich Liz Hammer und Mirja Schulz bei gleicher Note.

In der T4 überzeugte Tamara Kurth durch ihre solide, stets taktklare und fehlerfreie Vorstellung, womit sie die Prüfung für sich entscheiden konnte.

Die T8 gewinnt die erst 12-jährige Lina Fehland mit Fina-Freya vom Kranichtal, mit 6.2, eine tolle Leistung für dieses junge Team.

Letzte und gut gebuchte Prüfung war die T7, hier gewann Karl Kaiser mit seinem Soley vom Schloß Neubronn. Für Fotos von Turnier wendet euch gerne an Isabel Rosencrantz unter info@rosencrantz.de

Wir danken allen Teilnehmern! Schön dass ihr dabei wart und die Hygiene-Vorschriften eingehalten habt. Es war ein toller Tag, ihr wart Spitze!
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Islandpferdehof Kranichtal