Eichenhof Tag 2 – das war erfolgreich!

557

Bei den erwachsenen Sportreitern war der Fünfgangpreis heute in „dänischer Hand“. Mit Ausnahme von Platz 3 – Vicky Eggertsson mit Gandur vom Sperlingshof (7,13) – waren die vorderen Ränge allesamt von sehr guten Reitern aus Dänemark besetzt. Beste IPZV Nord Reiterin wurde Beeke Köpke auf ihrem Hengst Andvari vom Störtal mit 6,57. Sie rückte in das F1 B-Finale nach und wurde dort mit 6,86 Zweite.
Bei den jungen Reitern sicherte sich Leonie Hoppe – amtierende Deutsche Jugendmeisterin im Fünfgangpreis – im selbigen die Führung bei den jungen Reitern auf dem Eichenhof. Mit 6,90 Punkten und einem sehr gelungenen Auftritt in allen fünf Aufgabenteilen liegt sie derzeit in Führung. Franziska Kraft wurde mit ihrer Leikrún 6.

In der Gruppenviergangprüfung V2 liegt Martin Roennestad mit Varmi fra Ørumgaard aus dem IPZV Nord mit 6,63 Punkten ganz vorn. Dicht sind ihm seine Finalkollegen auf den Fersen – so auch Marie Lange-Fuchs mit ihrem Örn Þór frá Syðra-Velli und 6,50 Punkten auf Rang vier. Einen Platz im B- Finale sicherte sich Inga Müller mit ihrem neuen Pferd Atlentínus frá Hjallanesi 1. Im B-Finale belegte sie Rang drei.

In der T4 platzierte Inga Müller ihren Stimpill frá Vatni mit 6,60 auf Rang drei und löste ein Ticket für das A- Finale. Bester Junior und einen Platz im B-Finale erritt Kurt Radan mit seinem Imir vom Kronshof und 6,40 Punkten.

Johanna Beuk und Dr. Thomas Wendt waren heute im B-Finale des Viergangpreises am Start. Johanna erritt mit Tigull vom Kronshof den 2. Platz mit 7,10 Punkten und Thomas mit Rúbin belegte Rang 4 mit 6,80.

Im Futurity Tölt der 6 jährigen konnte ein strahlender Malte Köhn den Sieg mit nach Hause nehmen. Sein neues junges Pferd Silfri frá Húsatóftum 2a erhielt bei dem ersten gemeinsamen Turnierstart gleich 7,80 Punkte – herzlichen Glückwunsch Malte!

Ebenfalls siegreich in der Futurity – allerdings bei den fünfjährigen Fünfgängern – war Högni Fróðason mit seinem selbstgezogenen Hengst Hvirfill von Ögn mit 6,80 Punkten – herzlichen Glückwunsch Högni!

Im Passrennen 250m führt zur Zeit nach dem 2. Lauf Marie Lange – Fuchs mit Òmi fran Stav und einer Zeit von 22,85 sek. Stephan Michel ist mit seinem Gellir frá Sauðárkróki derzeit achter mit 24,47. Es bleibt spannend im Passrennen – am morgigen Samstag finden die Läufe 3 und 4 statt. Wir drücken die Daumen!

Vielen Dank schon jetzt an unseren Team Trainer Magnús Skúlason, der die Reiter des Sportkaders auf diesem Turnier begleitet und engagiert unterstützt. Tack så mycket!

Am morgigen Samstag steht alles im Zeichen der Töltprüfungen – wir wünschen allen Reitern weiterhin viel Erfolg!

Fotos: Stephanie Klose