Johanna und Lilja rocken die Icehorse Finals

230
Johanna freut sich Foto: Fjella

Spannend und spektakulär wurde es am Samstag und Sonntag sowohl im Töltpreis als auch in den Finals. Die bewährten Kombinationen Johanna Beuk mit Mía und Lilja Thordarson mit Hjúpur gaben im Töltpreis alles und wurden mit den Endnoten 7,70 und 7,50 belohnt – das bedeutete am Ende des Tages, Johanna übernimmt die Führung – vor dem vielfachen Gewinner des Tölthorns Jóhan Runar Skulason! Lilja und Hjúpur lagen in der T1 auf dem 3., konzentrierten sich aber auf das Viergangpreisfinale, welches sich in der gut gefüllten Halle zu einem Kopf an Kopf Rennen entwickelte: Hjúpur erntete 8er Noten für das starke, Mía für das Arbeitstempo Tölt, und abschließend lag Lilja mit nur 0,04 Abstand hinter dem Sieger Dennis Hedebo Jensen und gewann Silber, Johanna 0,1 hinter ihr und Bronze. Im T1 Finale konnten Johanna und Mía nicht ganz an das Ergebnis aus der Vorentscheidung anknöpfen, hier überrundete „EQUES“ Rasmus Møller Jensen mit 8,06 Endnote sowohl Jóhan Skulason als auch Johanna, die sich mit einem fehlerfreien Ritt und 7,61 eine zweite Bronzemedaille sichern konnte. Lilja errreichte mit ihrem zweiten Pferd Ófeigur das B-Finale im Fünfgang.

Wir gratulieren Euch und Euren Pferden zu dem erfolgreichen internationalen Saisonstart und sind gespannt auf weitere starke Auftritte in 2024.