Deutsche Meisterschaften der Islandpferde in Neuler eröffnet

707
Helen Klaas Foto ©www.krijn.de
Am Eröffnungstag der Deutschen Islandpferdemeisterschaften 2023 traten nach dem neuen erstmalig praktizierten DIM-Reglement die Reiter-Pferdkombinationen als Vorrunde in den vier Ovalbahnwettbewerben in Gruppenprüfungen gegeneinander an. Die Teilnehmer dieser Prüfungen verfügen zwar über die erforderliche Qualifikationsnote für die Deutsche Meisterschaft, hatten sich aber über ihre Position im DIM-Ranking noch nicht für die Einzelritte qualifiziert.
Los ging es bei sommerlichem Wetter um 11h mit der T3 für den Töltpreis, gefolgt von T4, V2 und F2.  Die jeweils ersten 15 qualifizieren sich für die Einzelritte, die ab Donnerstag stattfinden.
In der T4 konnte Helen Klaas, die für den IPZV Nord startet und als Weltmeisterin eine Green Card für die WM hat, mit dem ihr zur Verfügung gestellten Kolgrimur vom Neddernhof 7,03 Punkte und hiermit die Führung in der Vorrunde erreiten.  Auch für den Viergang konnte sie sich mit 6,37 für die Einzelritte qualifizieren. Sie reitet den ihr zur Verfügung gestellten 17jährigen Hengst erst seit wenigen Wochen.
Beeke Koepke      Foto ©www.krijn.de
Auf der geteilten ersten Position im Fünfgang qualifizierten sich Beeke Köpke und Pristur frá Tungu mit 6,73 im Fünfgang. Alexandra Dannenmann mit der Stute Ára frá Langholti qualifizierte sich als dritte in der T3 mit 6,70 und mit 6,63 als vierte in der V2 für Tölt- und Viergangpreis.

Wir gratulieren euch herzlich und wünschen allen Vereinsmitgliedern viel Erfolg in den vor uns liegenden spannenden Tagen auf der DIM 2023! Die Veranstaltung wird von Alendis übertragen – ein Account hierfür kann jederzeit unkompliziert eröffnet werden.

Die offiziellen Fotografen der DIM sind Krijn Buitelaar und Babs Dieckmann