Tolles Turnier ISIBLESS Indoors powered by Equsana in den Holstenhallen – erfolgreich beendet!

375
Siegerin Steffi Svendsen im Viergang

Die historischen Holstenhallen anlässlich der Körung in Neumünster vom Pferdestammbuch Schleswig – Holstein / Hamburg e.V. boten eine Topkulisse für den Norddeutschen Saisonauftakt im Islandpferdesport.

60 Pferd- / Reiterkombinationen der Leistungsklasse 1-3 hatten sich auf den Weg nach Neumünster gemacht um sich in den schweren Prüfungen Viergang, Fünfgang, Tölt T3 und T4 zu messen. Reiter aus der Jugend-, Junioren- und Sportklasse gingen in den unterschiedlichen Disziplinen an den Start. Viele Islandpferdefans waren nach Neumünster gereist um die Wettbewerbe anzuschauen und ihre Favoriten zu unterstützen. An beiden Turniertagen war die Stimmung in der Halle großartig.

Der Sonntagmorgen begann mit den B-Finals. Dort qualifizierten sich die Sieger in der T4, Inga Müller mit Stimpill frá Vatni und der Viergangprüfung V2 Heike Korter mit Fálknir frá Ásmundarstöðum für die A- Finals. Es folgte eine spannende und gut besetzte Vorentscheidung in der T3.

Anschließend folgte das energiegeladene Fünfgang A-Finale – hier überzeugte Johanna Beuk mit Djásn frá Vesturkoti mit 7,00 Punkten gefolgt von Lilja Thordarson mit Eldur frá Árbæjarhjáleigu II (6,64) und Martin Roennestad mit Sveinn fra Tømmerby Kær (6,55). Als nächstes folgte das T4 A-Finale. Gerade im letzten Aufgabenteil, dem Zügelüberstreichen, der doppelt in die Wertung einbezogen wird, konnten die Reiter, die vorher sehr dicht beieinander lagen, nochmals punkten. In der T4 freute sich über den Sieg verdientermaßen Stephan Michel mit seinem Hafþór frá Sólvangi und 6,87 gefolgt punktgleich auf Rang zwei Inga Müller (Siegerin des B-Finals) mit Stimpill frá Vatni und Annette Tesch mit Mörður frá Kirkjubæ mit 6,67 Punkten.

Das mit Spannung erwartete Viergang – Finale war ebenfalls richtig gut besetzt und nach der Vorentscheidung lagen die Reiter punktemäßig dicht beieinander. Durch Punktgleichheit in der Vorentscheidung und bereichert durch die Siegerin des B-Finals war das Finale mit 7 Reitern besetzt. Steffi Svendsen mit ihrem schicken Schimmel Sjóli frá Teland konnte ihre Führung verteidigen und ihre Leistungen um einen halben Punkt in der Gesamtnote steigern (7,37), dicht gefolgt auf Rang zwei Johanna Beuk mit Jódis vom Kronshof (7,20) und auf Rang drei folgte die Siegerin des B – Finals Heike Korter mit 6,87.

Nach den Springprüfungen folgte dann der Shownachmittag des Pferdestammbuches vor ausverkauftem Haus. Dem Sturmtief „Sabine“ trotzend startete eingebettet in die Show das T3 Finale mit den 5 qualifizierten Reitern, die unter großem Applaus richtig guten Islandpferdesport zeigten. Harmonische Ritte mit sehr guten Pferden, das hat das Publikum begeistert. Hier siegreich Daniel Schulz mit seinem Spuni vom Heesberg mit 7,44, knapp dahinter Hauke Wald mit Yggdrasil frá Midtlund und auf Rang drei Heike Korter mit 7,17.

Alle Prüfungen wurden großzügig durch Equsana www.equsana.de und ISIBLESS www.isibless.de unterstützt, dafür möchten wir uns herzlich bedanken! Ebenso bei einem engagierten und freundlichen Helferteam, dass dafür sorgte, dass alles reibungslos funktionierte.

In der Show startete etwas später die Showgruppe des IPZV Nord mit einem Islandpferdeschaubild.

Vielen Dank an Corinna Langer und ihrem Team!

Ein wunderbarer Saisonauftakt in der Holstenhalle – wir freuen uns schon jetzt auf Neumünster 2021!