Spitzenförderung – Trainingstage mit Steffi Svendsen – ein Bericht vom Jugendleistungskader

215

Am 26. und 27. Oktober fand das heiß ersehnte Spitzentraining des Jugendleistungskaders auf dem wunderschönen Kronshof statt.
Bei dem Training hatten wir die Möglichkeit eine großräumige Wohnung des Kronshof’s zu mieten, was das Treffen dieses Mal zu etwas besonderen gemacht hat.
Am Freitag trubelten die ersten Teilnehmer ein und bezogen ihre Zimmer und die Pferde ihre Boxen oder Paddocks. Am Abend gab es ein gemütliches beisammen sein, wo viel gesprochen und gelacht wurde.

Am Samstag morgen kamen die restlichen Teilnehmer und somit konnte um 9 Uhr die Vorbesprechung mit Steffi Svendsen beginnen. Wir haben kurz uns und unsere Pferde vorgestellt und durften Wünsche äußern, woran wir gerne arbeiten würden. Danach ging es schon um 10 Uhr mit der ersten Reitstunde los, auf die wir alle sehr gespannt waren.
Im ersten Trainingsabschnitt sind wir in 2er Reitgruppen in der Halle geritten. Hierbei ging es überwiegend um die Rittigkeit und Anregungen für das Wintertraining. Alle Teilnehmer saßen interessiert auf der Tribühne und haben alles verfolgt und auch gefilmt.

Anschließend kam die heiß ersehnte Mittagspause, wo wir gemütlich an einem großen Tisch saßen um gemeinsam Mittag zu essen, der mit einer tollen Kuchenauswahl als Dessert gekrönt war. Gespannt freuten wir uns auf die nächste Reiteinheit, bei der jeder einzeln geritten ist.
Dabei gab es individuelle und interessante Übungen, die auf jede Reiterkombination angestimmt wurde.

Abends gab es ein gemütliches Abendessen und einen tollen Filmabend. Anschließend sind wir alle todmüde ins Bett gefallen, da wir am nächsten morgen früh raus mussten.

Am nächsten morgen gab es um 8 Uhr Frühstück, denn die erste Reitstunde fand schon um 9 Uhr statt. Dieses Mal hatten wir Einzelstunden auf der Ovahlbahn und sind unsere Turnierprüfungen durchgeritten. Wir wurden parallel gefilmt, damit am Nachmittag eine Filmanalyse mit Steffi stattfinden konnte.
Diese war ebenfalls nochmal super hilfreich und spannend !

Danach haben wir uns alle bei Steffi bedankt und verabschiedet. Und auch die anderen Teilnehmer haben sich langsam auf den Heimweg mit super viel Input gemacht.

Wir danken Steffi Svendsen sehr, dass sie uns mit so viel Geduld, Mühe und Wissen so toll unterstützt hat. Nun haben wir ganz viele Anregungen und Input für das Wintertraining, um wieder frisch in die Saison nächstes Jahr starten zu
können!

Finja Niehuus