DIM 2019 – das war ein erfolgreicher Finaltag!

398
Deutsche WM Equipe 2019

Die DIM in Neuler ist beendet und aus Norddeutscher Sicht war diese DIM – obwohl soweit südlich – ein absoluter Erfolg.

Zuerst konnte Johanna Beuk mit Tigull vom Kronshof das B-Finale im Viergangpreis für sich entscheiden und sicherte sich einen Startplatz im A- Finale.

Dann vergoldete Stefan Schenzel mit Óskadis vom Habichtswald die T2 Endausscheidung. Ein strahlender Sieger mit einer Gesamtpunktzahl von 8,63 – er schaffte es sogar, dieses Finale mit über einem halben Punkt Vorsprung auf Rang zwei zu gewinnen.

Im Töltpreis siegte überzeugend Bernhard Podlech mit seiner Ausnahmestute Keila vom Maischeiderland mit 8,83 vor Karly Zingsheim (8,39) und Haukur Tryggvason (7,94) .

Das Viergangpreisfinale entschied Lisa Drath mit Kjalar frá Strandarhjáleigu für sich (7,77). Nach ihrem Sieg im B-Finale erritt Johanna Beuk Rang 5 mit Tigull vom Kronshof (7,40).

Im Speedpass hatten die Junioren „die Nase vorn“. Helen Klaas siegte – wie auch schon im Vorjahr – mit einer pfleilschnellen Zeit von 7,56 mit ihrer Stute Víf van ´t Groote Veld. Der zweite Platz ging an Franziska Kraft mit Leikrun von Hof Osterkamp mit 7,75 sek. Der neunte Platz ging an Elisa Schröder mit Skeifa vom Mönchshof und 8,01 sek.

Den Fünfgangpreis gewann souverän Frauke Schenzel mit Gustur vom Kronshof und 7,76 Pkt. Auf Rang zwei ritt mit einer tollen Vorstellung Leonie Hoppe aus der Juniorenklasse mit ihrem Fylkir vom Kranichtal mit 7,26.

Auch die Fünfgangkombinationswertung sicherte sich Frauke Schenzel vor Clara Friedrich und Leonie Hoppe, Franziska Kraft wurde 5.

Wir gratulieren Felina Gringel, die heute aufgrund ihrer sehr guten Leistungen in den Bundeskader der jungen Reiter berufen wurde!

Zum Schluss des Tages wurde die deutsche Equipe für die WM in Berlin vorgestellt. Wir gratulieren allen Equipemitgliedern und freuen uns besonders für die norddeutschen Reiter Frauke Schenzel, Stefan Schenzel und Leonie Hoppe!

Auf zur WM nach Berlin vom 4.-11. August!