Nennungsschluss am 5.3. für ISIBLESS Indoors und die Norddeutsche Hengstparade!

197

Bis morgen Abend – 5. März um 24:00 Uhr – kann für das Hallenturnier ISIBLESS Indoors und die Norddeutsche Hengstparade am 16./17. März in Luhmühlen genannt werden. Neu in der Ausschreibung sind in diesem Jahr die Einzelrittprüfungen. Insgesamt stehen 10 Sportprüfungen, eine Jungpferdematerialprüfung mit anschließender Körung mit zwei Stammbüchern – einmal das Pferdestammbuch Schleswig-Holstein / Hamburg e.V. und der Pony- und Kleinverband Hannover – zur Verfügung.

Ebenfalls geplant ist eine Gestütsschau, um den Höfen die Möglichkeit zu geben, ihre Hengste und ihren Betrieb gemeinsam vorzustellen. Auch die Möglichkeit, die Hengste einzeln zu präsentieren, geritten, mit Nachkommen oder im Freilauf, ist gegeben.

Das gepflegte Ausbildungszentrum in Luhmühlen bietet knapp 400 Sitzplätze in der Halle, desweiteren gibt es rund um die Reitbahn Stehplätze.  Der Reitboden der Halle (20 x 65) ist passend auf Islandpferde eingestellt, trittfest und federnd. Eine Abreitehalle in ähnlicher Größe steht den Reitern zur Verfügung. Das Catering liegt in den bewährten Händen vom Peerkieker unter der Leitung von Lars Schulenburg und Team, unterstützt wird er vom Gastronom Kamecke. Fotografisch begleitet wird das Turnier von Krijn Buijtelaar und Babs Dieckmann www.krijn.de. Gerichtet wird die Jungpferdematerialprüfung von Suzan Beuk und Marlise Grimm und im Sport stehen als Richter Marlise Grimm (WR), Lutz Lesener (WR) und André Böhme (WR) zur Verfügung. Die Moderation liegt in den bewährten Händen von Henning Drath.

Wir freuen uns auf eine schöne Veranstaltung in Luhmühlen!