Seit dem
1.1.2013 hatten wir

454087

(unterschiedliche)
Besucher

 

altSchlechtes Wetter und gute Laune

 Icelandair Laxnes Distance Cup 2009

Der diesjährige 4. Icelandair Laxnes Distance Cup war für die Teilnehmer eine Herausforderung. Ausgerechnet am Veranstaltungstag war das Wetter ausgesprochen schlecht.

Immerhin waren nahezu 30 Reiter und Reiterinnen mit Ihren Pferden auf das Islandpferdegestüt Norderheide bei schlechtem Wetter angereist. Darunter auch der als Distanzritt-Spezialist bekannte Helmut Bramesfeld, der schon zweimal diesen Ritt gewinnen konnte. Aber auch Distanzrittneulinge hatten sich nach Hörpel auf den Weg gemacht. 

alt

In Zusammenarbeit zwischen IPZV-Nord und Islandi, unterstützt vom Sponsor
Icelandair, wird der Distanzritt als Idee von Þorarinn (Póri) Jónasson von Laxnes Horse Farm,
jährlich in Norddeutschland ausgetragen

Die Reitstrecke über 20 km war vom Hausherrn von Norderheide, Götz George, in der wunderschönen und autoverkehrsfreien Natur des Naturschutzparks Lüneburger Heide ausgeschildert worden. Allerdings hatte der ununterbrochene Regen das Geläuf in einen für die Pferde schwierigen Zustand versetzt. Die Reiter und Reiterinnen haben in vorbildlicher Weise das Tempo ihrer Ritte an die schwierigen Bedingungen angepasst, sodass seitens des anwesenden Tierarztes, Dr. Jens Lange, keine ernsthaften Beeinträchtigungen für die Pferde festgestellt wurden.

alt

Susanne Georgs und Dr. Jens Lange beim Tierarztcheck vor dem Start.

Vor dem Start wurden alle Pferde dem Tierarzt vorgestellt und von ihm für den Distanzritt "tauglich" erklärt. Gestartet wurde nach den Wünschen der Reiter einzeln oder in Gruppen. Nach einer Distanz von 10 km  erfolgte in dem zentralen Ort des Naturschutzparlks in Wilsede, ein Check des Tierarztes. Eine Pause von 10 Minuten war dort für alle Reiter und Perde obligatorisch. Außerdem wurde die Erlaubnis zum Weiterritt durch den Tierarzt erst erteilt, wenn der Pulsschlag des Pferdes 72 Schläge unterschritten hatte. Das hatte für einige Reiter zur Folge, dass weitere Minuten ihrem Rittzeitkonto zugefügt wurden.

alt

Wunderschöne Natur, "nasse" Bedingungen

Am Ziel wurde die Zeit für die Reiter erst dann genommen, wenn der Pulsschlag der Pferde unter 72 lag. An dieser Maßnahme ist der Sinn von Distanzritten erkennbar: "Zügig reiten, ohne die Pferde zu überfordern".

Die beim "Halbzeit-Check" deutlich in Führung liegende Susanne Georgs verritt sich in der 2. Hälfte und büßte dadurch ihren Vorsprung ein und konnte sich nur im Feld platzieren. Der als Favorit geltende Helmut Bramesfeld konnte sich nicht durchsetzen, da er bei der Regenerierung seines Pferdes kostbare Minuten verlor.

In der Spitzengruppe konnten sich Reiter platzieren, die ihre Reiterfahrung in Distanzritten einbrachten, so auch die Vorjahressiegerin Patricia Meyer aus Reindorf, die auch in diesem Jahr siegreich war,  und der Buchholzer Ingo Peters.

alt

Die Gewinnerin Patrica Meyer.
Sie war auch Gewinnerin des Icelandair Distance Cups 2008

Platzierungen:

1. Patricia Meyer   99 Min.
  Susanne Dittrich   99 Min. inkl. 10 Min. Bonus für beste Kondition des Pferdes
3. Ingo Peters 103 Min.
4. Ingke Nohl 105 Min.
  Luisa Klupp 105 Min.

Die beiden Erstplatzierten erhielten neben dem Sieger Pokal des IPZV- Nord jeweils ein Flugtickets des Sponsors Icelandair für einen Hin- und Rückflug nach Island. Ein drittes Flugticket wurde ausgelost und wurde von Petra Brendecke gewonnen. Herzliuchen Glückwunsch!

Der Distanritt fand einen erholsamen Ausklang in der Reiterstube von Gestüt Norderheide, in der sich die Reiterinnen und Reiter bei einer deftigen Mahlzeit, die von den Gastgebern Christiane Gerdts und Götz George serviert wurde,  für die Heimreise stärken konnten.

alt

Die Sieger und Platzierten.

 

alt

Die begehrten Flugtickets und Pokale.

 

alt

Christina Gerdts, die Chefin von Gestüt Norderheide, eine perfekte Gastgeberin.

alt

Entspannung und "Erfahrungsaustausch" nach dem spannenden Ritt durch die Nordheide.

 

Friedel Schwardtmann von Islandi bedankte sich auch im Namen von Þorarinn (Póri) Jónasson von Laxnes Horse Farm, dem Initiator dieses Distanzrittes, bei den Reiterinnen und Reitern und den Gastgebern und lud schon jetzt zum 5. Icelandair Laxnes Distance Cup für 2010 ein.

alt  alt     alt

 alt

Sponsoren, Ausrichter und Gastgeber
bedanken sich bei allen Reiterinnen und Reitern für ihre Teilnahme.

FS